Querfeldein Richtung Garnbergalm

Die älteren Waldläufer haben sich auch heuer wieder zu Fuß auf den Weg auf die Garnbergalm gemacht!

Die "Falken" - die ältesten Waldläufer -  machten sich über den Grasberg - Atschreith weiter übers Hochseeberg - Kleinseeberg Richtung Seeburg und dann weiter nach Kleinhollenstein auf den Weg zur Garnbergalm. Einige Aufgaben gab es am Weg zu erfüllen. Die Wegbeschreibung sollte über eine "songline" und per Fotoaparat festgehalten werden.

Songlines - oder Traumpfade - beschreiben die australische Landschaft; die wichtigsten Pfade und Verkehrsachsen wurden von den Ureinwohner, den Aborigines durch markante Plätze am Weg beschrieben und besungen und so per Gesang von Generation zu Generation weiter gegeben. Für die größten Verkehrswege in Australien wird bis heute noch diese Form von Landkarte als Grundlage für Wanderungen, segenannte walkabouts verwendet.

Die "Dachse" starteten vom Holzerbauernkreuz in Atschreith; für sie galt möglichst ungesehen am Weg zu sein. Getarnt und in die Landschaft gelegt und geduckt lauerten sie die Falken am Weg auf. Keiner wurde entdeckt und dannach galt es ihnen ungesehen zu folgen.  

Eine Truppe von sechs Waldläufern und drei Betreuern verlängerten die wilden Tage heuer erstmals um zwei Tage und machten sich auf den Weg von Kleinhollenstein Richtung Ybbstal. Die Nächte verbrachten sie an der Ybbs und scouteten so manche Plätze aus!! Die Jugendlichen waren sich einig: es waren noch sehr erlebnisreiche, anstrengende und aufregende Tage (und v.a. Nächte!)

Zurück