Falken Frühling.Sommer 19

Die Falken, ein sehr eingespieltes Team aus Teenagern die insgesamt an 10 Terminen von Frühling bis Sommer eine gemeinsame Zeit verbrachten.

Es wurde viel gekocht, ums Lagerfeuer gesessen, Geschichten aus dem Alltag bzw. aus der Wildnis geteilt, Gitarre gespielt, die eine oder andere Fertigkeit geübt und Spiele gespielt. Vermehrt haben die Falken auch das Basislager am Eckholz verlassen um ein Stadtgeländespiel zu spielen, oder an der nahegelegenen Ybbs ein primitives Boot zu bauen und damit die Ybbs zu befahren. Weiters wurde bei Regen unter einer Brücke ein Feuer entzunden und Strudelstock – Brot gemacht. Bei einem kleinen Ausflug an eine schöne Wiese mit kleinem Bach wurde „Herbert und Mararethe“ getauft. Lächelnd Blind auf einem schmalen Weg in einer Panama – Snake zu gehen und sich komplett auf den Führenden zu verlassen verlangt auch einigen Mut. Bei finsterer Nacht und einer Geschichte über die Weisheit der Naturvölker und Vorfahren galt es eine kleine Kerze zu hüten. So mancher hätte sich das einfacher vorgestellt als es tatsächlich war.

Zurück