Berichte

Erstes Survivaltraining für Erwachsene

| Berichte

Die Zeit wurde genutzt um ein Biwak zu bauen in dem auch geschlafen wurde,  ein Feuerbohrerset herzustellen, die Routine  "Sitzplatz" wurde geübt und Wildnistrainer Christian Prager vermittelte erste Schritte in Sachen Wasser - wie man Wasser in der Natur findet und abkocht, damit es sicher trinkbar ist. Die beiden Teilnehmer arbeiteten eifrig und wurden belohnt: Einige Gegenstände aus natürlichen Materialen gefertigt konnten fertig gestellt werden, wie z.B ein selbstgeschnitzte Löffel.

Beide Nächte wurden im Wald verbracht und es war für uns alle interessant zu erleben, wie es ist, in der selbst gebauten Unterkunft zu schlafen.

Sonne, Wind, Regen und sogar Gewitter begleiteten diese lehrreiche Zeit! Das nächste Training findet Mitte Juli statt. 

Weiterlesen und alle Bilder ansehen

spür.sinn – SOMMER.special 2020

| Berichte

Für diesen Sommer haben wir ab Dienstag, den 6 Juli eine Kreativ-Werkstatt eingerichtet in der du zu unterschiedlichen Themen und Materialien experimentieren kannst.  Je nach Wetter, speziellen Bedingungen und Handwerk finden die Workshops entweder in den kühlen Räumen des Ybbsturmes der Stadt Waidhofen oder outdoor im spür.sinn Basislager am Eckholz (Zell) statt. 

Weiterlesen

Füchse.Raben.Sommer.2020

| Berichte

Ein letztes Mal vor dem Sommer trafen sich die Waldläuferbanden der Füchse und Raben noch einmal zum gemeinsamen Natur-Nachmittag am Eckholz.

Weiterlesen und alle Bilder ansehen

Waldläuferbanden Sommer.2020

| Berichte

Die Dachse und Falken trafen sich noch einmal vor der Sommerpause am Eckholz. Trotz Regen hatten wir einen sehr schönen gemeinsamen Abend; Räucheröfen wurden selbst gebaut und darin dann Fische und Käse geräuchert. Die Fische schmeckten sehr gut. Käse und Mais werden wir in Zukunft doch wieder besser grillen!

 

Alle Bilder ansehen

NEU: Survivaltrainings für Erwachsene

| Berichte

Full Survival mit Natur- und Wilnistrainern Christian Prager und Christa Sonnleitner

Von Freitag, den 26.6.2020 bis Sonntag, den 28.6.2020 starten wir mitunserem ersten Trainingswochenende. Hier kannst du Survival in der Praxis kennenlernen und die Basis der Fertigkeiten ausprobieren. Im Survival geht es nicht nur ums Überleben, sondern auch um die tiefe Verbindung zur Natur und somit auch zu dir selbst! Finde deine Grenzen und entscheide selbst, ob du darüber hinaus wachsen möchtest!

In Zukunft wird jedes Monat ein Training stattfinden - für all jene, die tiefer in das Thema eintauchen wollen. 

Trainings - bzw. Kursinhalte fürs erste Wochenden werden sein:

  • Survival - Grundwissen (Gefahren,....) 
  • Wie baue ich eine Unterkunft die mich zu jeder Jahreszeiten warm hält
  • Natürliche Feuermachmethode für das Leben in der Wildnis
  • Wie kann ich draussen kochen
  • Herstellung von Gebrauchsgegenstände

Unter Natur.angebot - Erwachsene.Jugendliche findest du genauere Infos.

Sollte dein Interesse geweckt worden sein, melde dich über die Homepage an oder per Telefon bei Christian unter: 0677/62331833

Alle Bilder ansehen

spür.sinn Werkstatt-Kreativ

| Berichte

Eine Nähanleitung für einen selbst genähten Mund-Nasen-Schutz findest du im folgenden Video!

Gutes Gelingen!

Weiterlesen

Die Grüne Neune! - Gründonnerstagssuppe

| Berichte

Welche Kräuter in die Suppe kommen, ist regional ein bisschen unterschiedlich und hängt auch von dem eigenen Standort ab und was man dort vorfindet. Zudem spielt es eine Rolle, wie weit die Vegetation am Gründonnerstag ist. Zum einen ist Ostern und damit auch der Gründonnerstag mal früher und mal später im Jahr und zum anderen ist das Wetter nicht jedes Jahr gleich. Im Großen und Ganzen besteht der Hauptanteil in der Grünen Neune aus milden Kräutern .

Je eine Handvoll von den folgenden Kräutern kommt in die Suppe: Löwenzahn - Gänseblümchen - Brennnessel - Wiesenschaumkraut - Bärlauch - Sauerampfer - Brunnenkresse – Gundelrebe – Giersch – Gundermann – Sauerklee - Spitzwegerich

Alternativ sucht man Bibernelle, Schafgarbe, Vogelmiere, Taubnessel, Wegwarte, Rauke, Melde, Heilziest, Kerbel.

Zubereitung: Kräuter waschen und hacken. Ein paar Gänseblümchen zum Verzieren übrig lassen. Eine Zwiebel (und Knoblauch) fein hacken und in ein wenig Butter glasig dünsten. Mit etwas Mehl bestäuben und anschwitzen. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Kräuter dazugeben und 20 Minuten langsam vorsichtig kochen lassen. Mit Mixstab fein pürieren. Geschlagene Sahne (ca. 1/8 l) hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit einem Tupfer geschlagener Sahne und Gänseblümchen servieren.

Guten Appetit!

 

 

Weiterlesen und alle Bilder ansehen

Frühlingsrätsel am Eckholz

| Berichte

Liebe Waldläufer!
Es gibt ein Rätsel für euch am Eckholz.
Wer kann den Pflanzen den richtigen Namen zuordnen?
Im Brunnhäusel findet ihr ein Plakat mit vielen Frühlingsblumen-Namen. 
Wir haben eine Zuordnung versucht, alle Frühlingsblumen kennen wir jedoch auch nicht.
Bitte um Hilfe!
Und welche davon sind die Giftigen?
 
Und: War eine "Füchsin oder Rabin" am Eckholz?
Oder hat ein nachtaktives Tier das Band geholt?

Weiterlesen und alle Bilder ansehen